Chronik des Vereins  
 
Diese Vita stellt eine kurze Zusammenstellung der wichtigsten Stationen des Vereins dar, deren Spanne von der Gründungsidee bis auf den heutigen Tag reicht. Auch wenn es manchmal so klingen mag, es war nicht alles einfach. Auch wir hatten unsere Probleme - vor allem mit Paragraphen und rechtlichen Befindlichkeiten, ohne die eine Vereinsgründung allerdings nicht vonstatten geht. Aber wie das so ist, man erinnert sich im Nachhinein sowieso nur an die schönen Dinge. Außerdem wollen wir unsere positive Bilanz durchaus nach außen vermitteln, schließlich sollen sich andere Leute ermutigt fühlen, ähnliche Projekte in Angriff zu nehmen. Wenn an dieser Stelle nicht jeder Helfer namentlich genannt und auch nicht jede Tätigkeit aufgelistet werden kann, so ist das hoffentlich verständlich. Aus diesem Grund sei vorneweg allen Mitgliedern und Freunden des Fördervereins für ihre bislang erfolgte Arbeit und Hilfe gedankt; egal, ob es sich dabei um die Arbeitseinsätze, Spenden oder auch das "Kuchenbacken" für die Veranstaltungen gehandelt hat. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht soweit !
 
Chronik für das Jahr 2016
[2000] - [2001] - [2002] - [2003] - [2004] - [2005] - [2006]
[2007] - [2008] - [2009] - [2010] - [2011] - [2012] - [2013] - [2014]
August 2016 :: Kirche als Drehort
Im August hatte die Kirche Sylbitz ganz besonderen, hochinteressanten Besuch: Künstler vom Foundation Musick´s Monument aus Amersfoort (Niederlande) drehten einige Teile zu einem Musikfilm “Luther als Komponist und Musiker“. In dem Film führen M. Luther an der Laute und Katharina von Bora Luthers eigene Werke auf sowie Musik von Komponisten, die Luther kannte. Katharina von Bora erhielt als Nonne im Kloster Nimbschen Gesangsunterricht.
Die Künstler Paula Bär-Giese (Sopran, Piano) und Hans Meijer (Laute) sind in den Niederlanden als Spezialisten für alte Musik bekannt. Einige Videos mit der Kirche als Drehort sind bei Youtube abrufbar - stellen Sie unbedingt den Ton an, es lohnt sich!



Weitere Videos der Künstler, ebenfalls in Sylbitz gedreht (auf Youtube):
Video 1, Video 1, Video 1, Video 1, Video 1,
 
30. Jun. 2016 :: Kurze Rückschau zum Halbjahr
Im Mai, Juni und im Juli hatten wir jeweils ein schönes Konzert. Jede Musik hatte ihren ganz eigenen Charakter, es waren interessante Erlebnisse: Im Mai hörten wir Musik für Orgel und verschiedene Blockflöten, im Juni improvisierten die beiden Musikerinnen mit Perkussionsinstrumenten und Saxophon und im Juli spielten junge Leute sehr fröhlich und engagiert bekannte Jazz-Standards. Am 04.September hören wir wieder Orgelmusik im Rahmen des nun schon bekannten Rühlmann-Orgel-Festes.
 
19. Jun. 2016 :: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert...
Ein hochinteressantes experimentelles Konzert mit unmittelbar an Ort und Stelle entstandenen Improvisationen der beiden Musikerinnen an verschiedenen Klanginstrumenten und Saxophonen ist verklungen. G. Poldrack und Simone Juppe haben die Zuhörer angerührt und beeindruckt. In den anschließenden Gesprächen beim Kaffee kam das zum Ausdruck.
 
22. Mai. 2016 :: Schöner Frühlingsnachmittag mit Musik in Sylbitz
„Das war ja ein entzückendes Konzert...!“ hörte man die Zuhörer sagen, nachdem die Musik für Blockflöten und Orgel in der Sylbitzer Kirche verklungen war. Frau Chr. Rost und Herr Dr. Albrecht Kauffmann aus Halle hatten für uns musiziert. Für die interessierten Besucher gab es dann nach dem Kaffee eine liebevoll erklärende Führung durch die Kirche (bis zu den Glocken!) von Herrn Klaus Sturm.
 
 

___________________________________________________________
Inhalt: Dirk Höhne
Gestaltung: Jörg Wicke