Chronik des Vereins  
 
Diese Vita stellt eine kurze Zusammenstellung der wichtigsten Stationen des Vereins dar, deren Spanne von der Gründungsidee bis auf den heutigen Tag reicht. Auch wenn es manchmal so klingen mag, es war nicht alles einfach. Auch wir hatten unsere Probleme - vor allem mit Paragraphen und rechtlichen Befindlichkeiten, ohne die eine Vereinsgründung allerdings nicht vonstatten geht. Aber wie das so ist, man erinnert sich im Nachhinein sowieso nur an die schönen Dinge. Außerdem wollen wir unsere positive Bilanz durchaus nach außen vermitteln, schließlich sollen sich andere Leute ermutigt fühlen, ähnliche Projekte in Angriff zu nehmen. Wenn an dieser Stelle nicht jeder Helfer namentlich genannt und auch nicht jede Tätigkeit aufgelistet werden kann, so ist das hoffentlich verständlich. Aus diesem Grund sei vorneweg allen Mitgliedern und Freunden des Fördervereins für ihre bislang erfolgte Arbeit und Hilfe gedankt; egal, ob es sich dabei um die Arbeitseinsätze, Spenden oder auch das "Kuchenbacken" für die Veranstaltungen gehandelt hat. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht soweit !
 
Chronik für das Jahr 2001
[2000] - [2001] - [2002] - [2003] - [2004] - [2005] - [2006]
[2007] - [2008] - [2009] - [2010] - [2011] - [2012] - [2013] - [2014] - [2015] - [2016] - [2017] - [2018]
22. Dez. 2001 :: Weihnachtsandacht
Die erste Veranstaltung seit Jahrzehnten !! Zur Weihnachtsandacht bei herrlichem Schnee kamen etwa 50 Gäste aus dem engeren Umkreis von Sylbitz, aber auch aus der "entfernteren" Region von Halle. Wir waren überrascht, denn mit so einem großen Andrang hätten wir nicht gerechnet. Beim anschließenden Kaffee, Glühwein und Kuchen entstanden immer wieder anregende Gespräche über das Vorhaben und es fielen viele ermutigende Worte. Auch die Spendenbereitschaft - und das ist schließlich ein wichtiger Aspekt für die Vereinsarbeit - war erfreulich. Nach diesem Tag waren sich alle Beteiligten endgültig sicher, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist.
Weihnachten 2001, gut besuchte Andacht...mit musikalischer Untermalung
 
10. Dez. 2001 :: Der Verein "Chorturmkirche Sylbitz e.V." wird gegründet
An diesem Tag fand schließlich die Gründung des Fördervereins "Chorturmkirche Sylbitz e.V." statt. Die Veranstaltung wurde wieder im Pfarramt Teicha durchgeführt, das auch als Vereinssitz gewählt worden ist. Fünf Mitglieder wurden in den satzungsmäßig festgelegten Vorstand gewählt. Insgesamt unterschrieben 11 Mitglieder das Gründungsprotokoll, das zusammen mit der Satzung anschließend zum Notar und dann - für die endgültige Eintragung in das Vereinsregister - zum Amtsgericht Halle-Saalkreis gereicht wurde. Diese Eintragung erfolgte am 30. Januar des darauffolgenden Jahres 2002 unter der Nummer VR 1982.
 
November 2001 :: Die Vereinsgründung steht kurz bevor
Im Pfarramt Teicha trafen sich Freunde und Sympathisanten der Sylbitzer Kirche, um konkret über die bevorstehende Gründung des Fördervereins zu sprechen.
 
Oktober 2001 :: Fachbesucher sind beeindruckt
Sylbitz stand als Exkursionsziel im Rahmen der Tagung "Die mittelalterliche Dorfkirche in den Neuen Bundesländern. Forschungsstand - Forschungsperspektiven - Nutzungsproblematik" auf dem Programm, die vom Institut für Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg veranstaltet worden ist. Selbst die Fachleute, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit täglich mit mittelalterlicher Bausubstanz in Berührung kommen, waren von der schlichten Schönheit und der Ursprünglichkeit des Sylbitzer Gotteshauses beeindruckt.
 
Oktober 2001 :: Der erste Arbeitseinsatz
10 Teilnehmer trafen sich zum 1. Arbeitseinsatz in und an der Kirche. Im Prinzip musste erst mal "klar Schiff" gemacht werden. Dazu gehörte u.a. das Aufräumen im Inneren der Kirche, die Sicherung und Inventarisierung der herumliegenden Ausstattungsgegenstände, die Entfernung des Bewuchses auf dem Apsisdach sowie an der südlichen Schiffsmauer, die Sicherung des Kirchengebäudes durch Verschlagen der kaputten Fenster an Chor und Schiff, und nicht zuletzt die Gangbarmachung des Türschlosses, da der Zugang bis dato nur über die offenen Fenster möglich war. Nach dem Arbeitseinsatz sah die Kirche schon "ganz anders aus" und alle Beteiligten waren sich einig, einen ersten wichtigen Schritt getan zu haben.
 
August 2001 :: Die Vorbereitungen zur Vereinsgründung beginnen
An der Kirche fand ein Treffen mit Interessierten sowie Einwohnern von Sylbitz statt. Dabei wurden das Vorhaben und die Ziele des zu gründenden Fördervereins ebenso besprochen, wie die Frage nach der aktiven Mitarbeit im Verein gestellt worden ist. Im gleichen Monat konnte auch ein Vororttermin mit dem zuständigen kirchlichen Baudenkmalpfleger arrangiert werden, bei dem die zukünftigen Arbeiten, die der Förderverein im Rahmen seiner Möglichkeiten selbst durchführen kann, besprochen wurden.
 
Juni 2001 :: Naturwissenschaftliche Datierung des Turmgebälks
Im Rahmen einer mehrere Kirchen umfassenden dendrochronologischen Untersuchung wurden auch in Sylbitz Proben gezogen. Es handelt sich dabei um eine Methode, bei der über die Auszählung von Jahrringen im günstigsten Fall das Schlagjahr von Bäumen ermittelt werden kann. Da man im Mittelalter das Holz in der Regel "saftfrisch" - also gleich nach dem Schlagen - verbaut hatte, kann das Fälldatum Rückschlüsse auf die Bauzeit der Gebäudebereiche erbringen, in denen das Holz verbaut worden ist. In Sylbitz kamen bei mehreren Proben aus dem oberen Turmbereich Daten "um 1200" heraus, so dass ein Bauabschluss in dieser Zeit herausgestellt werden kann.
 
 

___________________________________________________________
Inhalt: Dirk Höhne
Gestaltung: Jörg Wicke