Chronik des Vereins  
 
Diese Vita stellt eine kurze Zusammenstellung der wichtigsten Stationen des Vereins dar, deren Spanne von der Gründungsidee bis auf den heutigen Tag reicht. Auch wenn es manchmal so klingen mag, es war nicht alles einfach. Auch wir hatten unsere Probleme - vor allem mit Paragraphen und rechtlichen Befindlichkeiten, ohne die eine Vereinsgründung allerdings nicht vonstatten geht. Aber wie das so ist, man erinnert sich im Nachhinein sowieso nur an die schönen Dinge. Außerdem wollen wir unsere positive Bilanz durchaus nach außen vermitteln, schließlich sollen sich andere Leute ermutigt fühlen, ähnliche Projekte in Angriff zu nehmen. Wenn an dieser Stelle nicht jeder Helfer namentlich genannt und auch nicht jede Tätigkeit aufgelistet werden kann, so ist das hoffentlich verständlich. Aus diesem Grund sei vorneweg allen Mitgliedern und Freunden des Fördervereins für ihre bislang erfolgte Arbeit und Hilfe gedankt; egal, ob es sich dabei um die Arbeitseinsätze, Spenden oder auch das "Kuchenbacken" für die Veranstaltungen gehandelt hat. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht soweit !
 
Chronik für das Jahr 2005
[2000] - [2001] - [2002] - [2003] - [2004] - [2005] - [2006]
[2007] - [2008] - [2009] - [2010] - [2011] - [2012] - [2013] - [2014] - [2015] - [2016] - [2017] - [2018]
24. Dez. 2005 :: Christvesper an Heiligabend
Heute war es wieder soweit! Christvesper in der Sylbitzer Kirche ... und die Leute kamen! Das Haus war voll und es scheint sich langsam rumgesprochen zu haben, dass in Sylbitz wieder regelmäßig zu Weihnachten ein Gottesdienst sattfindet. Durch zahlreiche andere Verpflichtungen gebunden, "vertrat" Pfarrer Buchenau in diesem Jahr Pfarrer Noffke. Da die Vesper schon relativ früh begann, war im Anschluss noch Zeit für einen Glühwein. Das Angebot wurde zu unserem Erstaunen von einem Großteil der Besucher angenommen, die es offensichtlich nicht so eilig hatten, ihre Geschenke auszupacken.
 
11. Sep. 2005 :: Tag des offenen Denkmals
Zum diesjährigen "Tag des offenen Denkmals" zog es trotz schlechten Wetters gut 50 Besucher in die Kirche. Besonders erfreut hat uns die Neugier zahlreicher Sylbitzer Einwohner, deren Interesse an ihrer Kirche und unserer Arbeit stetig zu steigen scheint. Wichtig für unsere Spurensuche waren dabei vor allem die vielen Gespräche mit den älteren Bürgern, die sich noch lebhaft an ihre Konfirmationen, das Procedere des Glockenläutens während der Beerdigungen oder an die stimmgewaltigen Predigten des Pfarrers Sonntag von der Kanzel erinnerten. Einige Besucher boten Hilfe bei der Suche nach der legendären, bislang aber nicht aufzufindenden Orts- und Kirchenchronik von Sylbitz an.
 
10. Sep. 2005 :: Kästner-Lesung und Klassik- Konzert voller Erfolg
Gut 25 Besucher fanden am Samstag den Weg in die Kirche. Diejenigen, die der Einladung nicht folgen konnten, verpassten eine wunderbare Veranstaltung. Klaus Reichenbach aus Teicha las und lebte satirische, lustige, und auch traurige - verblüffenderweise auch immer aktuelle - Texte von Erich Kästner. Das musikalische Gegengewicht lieferten Tim-Dietrich Meyer, Kantor der halleschen Diakonie, und Christel Rost mit stimmungsvoller Barockmusik auf Cembalo und Blockflöte.
 
07. Sep. 2005 :: Freunde der Romanischen Kirchen Köln e.V. in Sylbitz
Am heutigen Tag waren 25 Mitglieder des großen und nicht ganz unbedeutenden Fördervereins "Freunde der Romanischen Kirchen Köln e.V." im Saalkreis unterwegs, um sich die Stiftskirche auf dem Petersberg sowie die Gotteshäuser von Teicha und Wallwitz anzuschauen. Abschluss und Höhepunkt der Exkursion war die Besichtigung unserer Sylbitzer Kirche. Die "romanikverwöhnten" Kölner kamen aus dem Staunen nicht heraus, was in unserer Region noch aus dem 12. und 13. Jahrhundert an baulicher Substanz vorhanden ist. Und so ein Kleinod wie in Sylbitz hätten sie nun am wenigsten erwartet. Ausdrücklich wohlwollend wurden die Bemühungen des Fördervereins gesehen und die bisherige Arbeit gewürdigt.
 
August 2005 :: Sylbitzer Glocke im Heimat-Journal Sachsen-Anhalt
In diesem Monat erschien das neue Heimat-Journal Sachsen-Anhalt 2/2005, hg. v. Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V. Darin ist ein Aufsatz über eine der ältesten und bemerkenswertesten Glocken der Kirchenprovinz Sachsen enthalten - nämlich unsere kleine romanische Glocke aus Sylbitz. Detailiert erfährt der Leser die Herstellungsverfahren mittelalterlicher Glocken, die Datierung unserer Glocke über Formanalyse und die numismatische Bestimmung eines angegossenen Brakteaten (mittelalterliche Münze) sowie das Schicksal der anderen beiden Glocken von Sylbitz. Das Heft, in dem noch andere interessante Beiträge aus Sachsen-Anhalt enthalten sind, ist für moderate 3,00 EUR beim Vereinsvorsitzenden zu beziehen. Von jedem Kauf fließen 75 Cent in die Sanierung der Kirche!
 
25. Jun. 2005 :: 4. Johannisfeuer mit Kiebitzensteiner-Programm
Das mittlerweile vierte Johannisfest war im wahrsten Sinne des Wortes eine Punktlandung. Nachdem wir in all den Jahren zuvor immer bestes Wetter hatten, meinte Petrus es diesmal nicht so gut mit uns. Nach einer Woche Sonnenschein und viel Schweiß bei den Vorbereitungen und Aufbauarbeiten öffnete der Himmel pünktlich um 16.00 Uhr zum Beginn der Andacht, diesmal mit Pfarrer Buchenau, seine Pforten. Von kleinen Pausen abgesehen, sollte sich das auch im Verlauf des Abends nicht ändern. Dies tat dem Fest aber keinen Abbruch. Es wurde reichlich gegessen, ordentlich getrunken und die Kiebitzensteiner-Aufführung, Höhepunkt der Veranstaltung, wurde eben in der Kirche beklatscht. Die letzten Gästen verließen erst kurz vor Mitternacht zufrieden die Veranstaltung. Was will man mehr?
 
26. Mai. 2005 :: Deutsche Stiftung Denkmalschutz vor Ort
Am heutigen Tag war eine Vertreterin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu einer Besichtigung in Sylbitz. Die Stiftung wollte natürlich nachprüfen, wie mit den Geldern umgegangen worden ist, die von ihrer Seite in die Sanierungen geflossen sind. Frau Bathe zeigte sich zufrieden über die Restaurierung und auch äußerst beeindruckt - von unserer Kirche und auch von unserer Arbeit des Vereins. Es ist geplant, in einer der nächsten Ausgaben der stiftseigenen Zeitschrift "monumente" einen Beitrag über Sylbitz zu publizieren, der dann in ganz Deutschland von (hoffentlich spendewilligen) Denkmalfreunden gelesen werden kann.
 
28. Mär. 2005 :: Ostergottesdienst
Am heutigen Ostermontag fand ein zentraler Gottesdienst für das Kirchspiel Teicha in der Sylbitzer Kirche statt.
 
 

___________________________________________________________
Inhalt: Dirk Höhne
Gestaltung: Jörg Wicke