Chronik des Vereins  
 
Diese Vita stellt eine kurze Zusammenstellung der wichtigsten Stationen des Vereins dar, deren Spanne von der Gründungsidee bis auf den heutigen Tag reicht. Auch wenn es manchmal so klingen mag, es war nicht alles einfach. Auch wir hatten unsere Probleme - vor allem mit Paragraphen und rechtlichen Befindlichkeiten, ohne die eine Vereinsgründung allerdings nicht vonstatten geht. Aber wie das so ist, man erinnert sich im Nachhinein sowieso nur an die schönen Dinge. Außerdem wollen wir unsere positive Bilanz durchaus nach außen vermitteln, schließlich sollen sich andere Leute ermutigt fühlen, ähnliche Projekte in Angriff zu nehmen. Wenn an dieser Stelle nicht jeder Helfer namentlich genannt und auch nicht jede Tätigkeit aufgelistet werden kann, so ist das hoffentlich verständlich. Aus diesem Grund sei vorneweg allen Mitgliedern und Freunden des Fördervereins für ihre bislang erfolgte Arbeit und Hilfe gedankt; egal, ob es sich dabei um die Arbeitseinsätze, Spenden oder auch das "Kuchenbacken" für die Veranstaltungen gehandelt hat. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht soweit !
 
Chronik für das Jahr 2010
[2000] - [2001] - [2002] - [2003] - [2004] - [2005] - [2006]
[2007] - [2008] - [2009] - [2010] - [2011] - [2012] - [2013] - [2014] - [2015] - [2016] - [2017] - [2018]
09. Okt. 2010 :: Klassentreffen in der Kirche
Ehemalige Schüler der August-Herrmann-Franke Schule aus Halle nutzen ihr heutiges Klassentreffen, um unserer Kirche einen Besuch abzustatten. Organisator des Treffens, Herr Johannes Langenhagen, spielte dabei selbst auf der Orgel, stimmlich begleitet von einem ehemaligen Mitschüler.
 
19. Sep. 2010 :: Beginn einer Konzertreihe?
Heute, am Spätnachmittag, fand nun endlich ein erstes Konzert statt, wie wir es für die nahe Zukunft in einer regelmäßigen Reihe wünschen und planen. Der Flötenkreis Teicha und Herr Schwendner an der Orgel spielten Stücke aus der Zeit des Barock. Frau Boß (Sennewitz) moderierte mit kurzen Hinweisen zu den Komponisten die Flötenmusik. Die Damen des Flötenkreises spielten souverän auf Sopran-, Alt-, Tenor- und Baß-Flöten. Herr Schwendner (Student d. Kirchenmusikhochschule Halle) hatte seine Stücke auch entsprechend ausgesucht und spielte z.B. Musik von Georg Muffat, einem Schüler und Zeitgenossen von Corelli. Die Zuhörer bedankten sich mit viel Beifall für das kleine feine Konzert.
 
12. Sep. 2010 :: Tag des offenen Denkmals
Der Tag des offenen Denkmals steht traditionsgemäß auf unserem Veranstaltungsplan. Auch dieses Jahr konnten wir wieder zahlreiche Besucher empfangen, die sich von der Kirche beeindruckt zeigten. Es waren vor allem Neugierige darunter, die durch Mundpropagande, Internet oder auch Radio (!!) - MDR-Kultur - den Weg zu uns gefunden hatten. Mit Stolz konnten wir den Abschluss der Sanierungsarbeiten der Orgel demonstrieren, die sich nunmehr in historischem Zustand aus der Zeit ihrer Erbauung 1877 präsentiert - und das sowohl im Orgelwerk als auch im Gehäuse.
 
22. Aug. 2010 :: Saniertes Orgelgehäuse und Sommerkonzert
Heute war es soweit: es gab ein Sommerkonzert für Orgel und Saxophon. Unglaublich, wie gut beide Instrumente harmonierten … oder lag es einfach nur an den hervorragenden Musikern Tim-Dietrich Meyer an der Orgel und Gerlinde Poldrack am Saxophon? Egal, ein wunderbares Konzert mit Stücken von Barock bis Moderne – das Lust auf eine Wiederholung machte. Anlass war übrigens die Fertigstellung der Sanierung des Orgelgehäuses, das nun wieder nach mit einer sogenannten Bierlasur (eine gemalte Eichenholzimitation) unsere Rühlmann-Orgel in historischem Gewand zeigt.
 
26. Jun. 2010 :: Johannisfeuer (Sylbitz) vs. WM (Südafrika)
Das war bereits unser 9. Johannisfeuer - sozusagen die Generalprobe für das Jubiläum im nächsten Jahr! Mit dem Wetter hatten wir Glück, ebenso mit der Musik: Das Blasorchester der Familie Hagen schallte stimmungsvoll durch die Kirche zur Andacht von Pfarrer Buchenau und später auch über den Festplatz. Danach gab es noch einen Adrenalinkick von den "Early Raisers" mit einer hardrockigen Mischung aus Covers und Selbstgemachtem.
Ungefähr fünfzig Gäste fanden den Weg zu selbstgemachten Salaten, Grillwürstchen und kühlen Getränken, immerhin, denn parallel fand auf der anderen Halbkugel, in Südafrika, die Fußball-WM statt. 1:0 für Sylbitz - und nächstes Jahr zum 10. Mal: Sylbitzer Johannisfeuer!
 
01. Mai. 2010 :: Die erste Mahd
Passend zum Tag der Arbeit: Wir sind mitnichten marschiert, sondern haben den ersten Geländeeinsatz des Jahres über die Bühne gebracht. Ilonas Bärlauch braucht noch ein bißchen Pflege aber steht, ebenso wie das im letzten Jahr gesetzte Bäumchen, in zartem Grün. Der sibirische Winter hat uns überdies nicht nur einen späten Frühling, sondern auch noch ein bißchen Feuerholz besorgt, das von der Schneelast gebrochen, nur noch eingesammelt werden mußte.
Und noch eine kurzweilige Nachricht: Am südlichen Schalloch des Turms tummelte sich verdächtig oft ein Turmfalke - bekommen wir Untermieter? Wir werden die Sache verfolgen.
 
10. Apr. 2010 :: Mitgliederversammlung
In unserer jährlichen Generalsitzung wurden die Termine des Jahres festgeklopft. Eine regelmäßige Orgelsession steht in Planung, muß aber noch ein bißchen warten, weil die Orgel für den finalen Anstrich noch einmal pausieren muß. Trotzdem werden ein paar Konzerte in der zweiten Jahreshälfte stattfinden.
Der traditionelle Höhepunkt, unser Johannisfeuer, findet am 26.Juni statt, dazu konnte erstmals eine Sylbitzer Band verpflichtet werden.
 
21. Mär. 2010 :: 2. Benefizkonzert in Ostrau
Bereits zum zweiten Mal gab es auf Schloss Ostrau ein Benefizkonzert mit Wladi Illjew (Saxophon)und Arnulf Hagen (Orgel) zugunsten des Ostrauer Schloss- und unseres Fördervereins. Die historische Bibliothek des barocken Schlosses war mit über 100 Leuten fast überfüllt; die dabei zusammengekommenen Spendengeldern teilten die Vereine unter sich auf. Die Resonanz war überwältigend und somit steht einer dritten Auflage im nächsten Jahr wohl nichts im Wege.
 
30. Jan. 2010 :: Bild-Zeitung ... na und!?
Die Bild-Zeitung hat heute in der Rubrik "Schöne Heimat Sachsen-Anhalt" einen ganzseitigen Beitrag über bemerkens- und lohnenswerte Ziele rund um den Petersberg gebracht. Neben der Stiftskirche selbst, dem Zoo Petersberg und Museum Petersberg, der Gutskirche in Merbitz und der Wassermühle in Krosigk ist auch die Sylbitzer Kirche erwähnt und mit einem Foto vorgestellt. Langsam sind wir eine Atraktion im Gebiet rund um den Petersberg!
 
14. Jan. 2010 :: Buchankündigung in der MZ
In der "Mitteldeutschen Zeitung" - von sprachfaulen Leuten auch kurz MZ genannt (obwohl das Kürzel eigentlich nur einer traditionsreichen ostdeutschen Motorradschmiede aus Zschopau gebührt!) - gab es heute eine kleine Ankündigung zu unserem Sylbitz-Büchlein. Die Resonanz darauf ist bemerkenswert, wollten doch einige Sylbitz-Eingeweihte das Heft gleich ordern. Leider hat die MZ versäumt, eine Bezugsquelle anzugeben. Wenn man nicht alles selber macht...
 
 

___________________________________________________________
Inhalt: Dirk Höhne
Gestaltung: Jörg Wicke